Bärbel berichtete von den gut besuchten Schwimm- und auch Turnkursen und erwähnt auch den Erfolg der Abzeichentage, die nun regemäßig in den Ferien stattfinden sollen. Auch an der Pokalverleihung, bei welcher die erfolgreichen Schwimmer der Vereinsmeisterschaften geehrt werden, nahmen viele Kinder und deren Eltern teil. In diesem Zusammenhang dankte sie auch den zahlreichen Helfern, die den Verein in verschiedensten Bereichen unterstützen. Mit bedauern gab sie aber auch bekannt, dass sowohl Jugendfahrten, wie das Skiwochenende und verschieden Ausflüge aufgrund mangelnder Teilnahme nicht stattfinden konnten. Man scheine laut Bärbel eine deutliche Veränderung im Vereinsleben zu bemerken.

Anschließend teilte Schatzmeistern Brigitte Hagedorn im Kassenbericht den Vereinsmitgliedern eine solide Kassenlage mit.

Daraufhin folgte der Bericht des Sportwartes Clemens Drees. Hierbei hob er Rufus Deseniß hervor, der sich mit seiner Leistung bei den RaceDays über 50 und 100m Freistil in Dortmund für die diesjährigen Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin qualifizierte. Die Damenmannschaft der SG 1, die von den SCC-Schwimmerinnen Astrid Crossier, Lilli Baune, Frieda Bergmann und Amelie Statnik unterstützt wird, konnte diese Saison den Klassenerhalt in der Landesliga nicht halten und wird deswegen nächste Saison in der Bezirksliga schwimmen. Aber nach einem Abstieg kann ja immer wieder ein Aufstieg folgen, so Clemens. Die Männermannschaft der SG 1, die von den SCC-Schwimmern Rufus Deseniß, Tom Ribbing, Nils Bergmann, Marius Glajcar und Leonhard Kaiser unterstützt wird, schaffte erfolgreich den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga.

Anschließend fanden die Wahlen statt. 37 Mitglieder waren wahlberechtigt. Im Wesentlichen wurden alle Amtsträger wiedergewählt. Leider legten Clemens Drees und Karl Borgschulze ihre Ämter als Sportwart und 2.Schwimmwart nieder. Herzlich verabschiedete sich Bärbel von beiden und dankte ihnen für ihr langjährige Unterstützung. Die Stelle als Sportwart konnte bei dieser Versammlung leider nicht besetzt werden. Das Amt des 2. Schwimmwartes übernahm Steffen Renze, der einstimmig von den Anwesenden gewählt wurde. Außerdem neu besetzt wurde das Amt der Pressewartin von Melina Krähling. Als Jugendwartin wurde Lena Hölschen gewählt und zweite Kassenprüferin wurde Bärbel Brausewetter.

Anschließend wurden zwei Satzungsänderungen beschlossen. Zum einen soll das Vermögen des Vereins bei seiner Auflösung dem Hospiz am Wallgang zu Gute kommen (§19). Voraussetzung für diesen Beschluss ist jedoch, dass die Gemeinnützigkeit des Vereins erhalten bleibt. Des Weiteren wurde als §20 die DSGVO-Verordnung der Satzung hinzugefügt.

Zum Schluss der Jahreshauptversammlung ehrte der SCC über 50 Mitglieder für ihre 20 bis sogar 50 jährige Mitgliedschaft.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok