Chronik 1978 - 1987
Geschrieben von: Andreas Drees   

- 1978 - 1983
- 1979 - 1984
- 1980 - 1985
- 1981 - 1986
- 1982 - 1987

zurück
Im Februar 1978 feierte der SCC seinen 20. Geburtstag. Die Ruhr-Nachrichten schrieb am 06.02.1978:



Vom 01.02.1978 bis zum 01.03.1978 fanden im Hallenbad Altlünen die Vereinsmeisterschaften des SC Cappenberger See statt. In der Presse stand am 03.03.1978 ein Bericht zur Ehrung der Vereinsmeister.


zurück

Am 18.01.1979 fand in der Gaststätte „Haus Wienecke“ die ordentliche Hauptversammlung statt. Es erschienen 26 Mitglieder.

1. Vorsitzender: Dieter Preuße
2. Vorsitzender: Denny Hirschberg
Kassenwartin: Tony Hannemann
Schwimmwart: Wilfried Wagner
Schrift- und
Sozialwartin: Ute Spee
Pressewartin: Rita Preuße
Kassenprüfer/in: Detlef Spee, Gudrun Schulze
Turnwartin: Frau Lennzen

Frau Wetter regte an, einen Gerätewart zu wählen, da dem Verein in früheren Jahren mehrere Geräte abhanden gekommen waren. Weil der Verein keinen großen Gerätebestand verzeichnete, wurde dieser Vorschlag zurückgestellt.


zurück

Im Sommer 1980 nahm der SCC unter mehreren anderen Vereinen an den 1. Lüner Sprints des Schwimmvereins Lünen 08 im Freibad Gahmen teil und feierte mit seinen damaligen Assen Joachim Schulte, Stefanie Heckenkamp, Alexander Carbone, Christiane Schlüsener, Maren Knepper, Martina Schulte und Ulla Besken Erfolge.

Am 14.05./21.5./28.05.1980 fanden während der Übungsstunden die Vereinsmeisterschaften statt. Am 21.09.1980 wurden im Vereinslokal Autohof die Sieger geehrt. Um 16:00 Uhr begann man mit Kaffee und Kuchen vor der Verleihung der Urkunden und Pokale.

Am 27.09.1980 um 14:30 Uhr startete vom Hallenbad Altlünen eine Radtour für alle Vereinsmitglieder. Für das leibliche Wohl unterwegs sorgte der Verein.

Der Vereinsausflug am 05.10.1980 führte zum Flughafen Düsseldorf mit Führung durch Terminals, Rundfahrt über das Abfertigungsvorfeld, einer Modellschau mit Filmvorführung und anschließendem Besuch einer Oldtimerschau. Weiter ging es in die Miniaturstadt Minidom.

Am 06.12.1980 feierten die Mitglieder des SC Cappenberger See Nikolaus. Jeder Teilnehmer erhielt ein Geschenk.

zurück

Am 25.01.1981 wurde im Vereinslokal Autohof die Jahreshauptversammlung bei Kaffee und Kuchen durchgeführt. Es nahmen 63 Personen teil.

1. Vorsitzender: Dieter Preuße
2. Vorsitzender: Clemens Drees
Kassierrerin: Toni Hannemann
Schriftführerin: Ute Spee
Schwimmwart: Thomas Gössing
Jugendwart: Wilfried Wagner
Turnwart: Theo Möllmann
Turnwartin: Angelika Weiß
Hallenwart: Clemens Drees


Am 28.02.1981 fand die erste Jugendversammlung in der Vereinsgeschichte statt. Der Jugendausschuss setzte sich wie folgt zusammen:

Vorsitzender: Andreas Mende
Vertreterin: Christa Wagner
Jugendvertreter: Jürgen Resch, Silke Leber,
Beisitzer
Turnen: Joachim Schulte
Nichtschwimmer: Ines Uhlenbrock
Leistungsschwimmen: Martina Schulte



Am 26.03.1981 fanden die 3. Vereinsmeisterschaften statt. Es nahmen 150 Teilnehmer im Alter von 6 - 44 Jahren teil. Als Vereinsmeister wurden Martina Schulte und Joachim Schulte geehrt.


Am 09.05.1981 radelte der SCC die „Tour de Lippe-Seeseke“. Die Massenveranstaltung, an der viele Vereinsmitglieder teilnahmen, führte in den Lüner Süden. Nach 15 km wurde eine Pause eingelegt, in der der Verein für die Stärkung für die nächsten 14 km sorgte. Bei herrlichem Wetter erfolgte der Ausklang im Vereinslokal Autohof mit Grillwürstchen und frischen Getränken.

Bei den Südwestfälischen Meisterschaften am 31.05.1981 glänzte wieder einmal mehr Markus Nölle mit zwei ersten Plätzen.

Am 14.06.1981 wagte sich der SCC mit der Ausrichtung eines eigenen Wettkampfs auf Neuland. War der SCC vorher nur mit Schwimmern auf Wettkämpfen vertreten, so musste er nun zeigen, welche organisatorischen Talente in ihm steckten. Das 1. Altlüner Jugend-Schwimmfest wurde mit 286 Starts und sieben teilnehmenden Vereinen ein voller Erfolg. Markus Nölle unterbot die geforderte Pflichtzeit (1:30 min) der Deutschen Juniorenmeisterschaft am 29.06.1981 in Bonn um 1,6 sec. und schwamm die 100 m Brust in 1:28,4 min. Der Starschwimmer des SCC wäre das erste Mitglied des SCC gewesen, der auf der Deutschen Juniorenmeisterschaft gestartet wäre. Leider wurde vergessen, Markus Nölle zu melden. Daher konnte er nicht starten.



Am 11.07.1981 veranstaltete der SCC im Garten des Jugendheims St. Norbert ein Sommerfest für Groß und Klein. Etliche Spiele wurden für Kinder und Erwachsene organisiert. Es gab Filmvorführungen sowie Würstchen, Getränke, Kaffee und Kuchen.

Am 11.10.1981 startete der Verein zu seiner letzten Radtour ‘81. Diesmal waren es 65 km und es ging in Richtung Olfen.

Die Stadtmeisterschaften richtete der SC Cappenberger See am 18.11. und 21.11.1981 aus. Es gab ca. 400 Starts.

TUS Westfalia Wethmar 457 Punkte
Schwimmverein Lünen 08 232 Punkte
Schwimmverein Brambauer 160 Punkte
SC Cappenberger See 143 Punkte

zurück

Eine 30 km lange Radtour über Cappenberg, Werne und Kamen wurde am 20.05.1982 durchgeführt. Für die "Marschverpflegung" hatte jeder Teilnehmer selbst zu sorgen.

Im Autohof fand am 02.06.1982 eine außerordentliche Jahreshauptversammlung statt. Er-schienen waren 33 Mitglieder.

Sportwart: Karl Borgschulze
Schriftführerin: Gerda Nölle


Der 1. Vorsitzende unterrichtete die anwesenden Mitglieder über die nicht angekündigte Schließung des Hallenbads Altlünen über die Sommer-zeit hin. Das Training sollte nun im wieder eröffnetem Freibad Cappenberger See stattfinden.

Am 03.09.1982 starte der SCC zum ersten Mal mit dem Fahrrad einen mehrtägigen Ausflug in die Jugendherberge Menden. Schönes Wetter war am 03.09. und 04.09 angesagt. Die Schnitzeljagd am 04.09. machte allen mächtig Spaß. Auf der Rückfahrt am 05.09. schüttete sich jedoch der Himmel aus. Im strömenden Regen musste auch noch ein Loch im Reifen geflickt werden.

Die 4. Vereinsmeisterschaften wurden am 07.11.1982 durchgeführt. Es gab 118 Starts bei den Teilnehmern von 6 - 40 Jahren. Erfolgreichste Schwimmer waren Joachim Schulte und Stefanie Heckenkamp. Trainigsfleißigste waren Angelika Hoppe und Andreas Nölle.

Nach dem Erfolg 1981 folgte am 12.02.1982 das 2. Altlüner Jugendschwimmfest. Neun Vereine stellten 400 Einzel- und 23 Staffelstarts.


Am 20.12.1982 wurde der SCC durch den Westdeutschen Schwimmverband für den 1981 stattgefundenen Wettbewerb „Sport- und Leistungsabzeichen“ ausgezeichnet. Im Teilbereich „Deutsches Schwimmabzeichen“ belegte der SCC den 5. Platz. Im Teilbereich „Sport- und Leistungsabzeichen“ errang er den 8. Platz. Der SC Cappenberger See war damit der einzige Lüner Verein unter den ersten 20 der Wertung des WSV. Der Vorstand war dadurch angespornt, den eingeschlagenen Weg des Breiten- und Freizeitsports beizubehalten, um gute Leistungsträger heran zu bilden.

zurück

Am 29.01.1983 fand die Jahreshauptversammlung im Vereinslokal Autohof statt. Erschienen waren 24 stimmberechtigte Mitglieder.

1. Vorsitzender: Clemens Drees
2. Vorsitzender: Wolfram Nölle
Kassierer: Hans-Ulrich Mos
Pressewartin: Renate Ross
Turnwart: Theo Möllmann
Jugendwartin: Angelika Weiß
Schwimmwart: Andreas Mende
Sportwart: Karl Borgschulze
Schriftführerin: Regina Kutsch
Kassenprüfer: Udo Kutsch
Udo Hußlein


Dieter Preuße trat aus beruflichen Gründen vom Vorsitz zurück.

Am 03.09.1983 begannen die Feiern für das 25. Vereinsjubiläum mit einem Kinderfest an der Kardinal-von-Galen Schule. Neben Kaffee und Kuchen war auch für Kinderspiele gesorgt. In der Turnhalle zeigten die verschiedenen Turngruppen einen Querschnitt ihres Könnens. Am Abend fand der offizielle Teil in der Gaststätte „Hotel Haus Wienecke“ statt. Vertreter aller Lüner Schwimmvereine, des Stadtsportverbands und des Kreissportbunds überbrachten dem SCC Glückwünsche. Nach dem Essen und dem offiziellen Teil des Abends konnte jeder auf dem Sportlerball sein Tanzbein schwingen.


Am 09.09.1983 unternahmen die jüngeren Vereinsmitglieder einen Ausflug in den Dortmunder Tierpark.

Krönender Abschluss der Feierlichkeiten zum 25-jährigen Jubiläum war am 10.09. und 11.09.1983 das 3. Altlüner Schwimmfest. Die Sieger der 440 Einzelstarts und der 40 Staffelstarts konnten sich erstmals über Medaillen für die ersten drei Plätze freuen. Das Schwimmfest wurde erstmalig auf zwei Tage ausgedehnt.


Am 23.10.1983 startete der SCC zu einer 60 km langen Radtour zur Burg Vischering in Lüdinghausen.

Die Vereinsmeisterschaften wurden am 26.10. und 02.11.1983 durchgeführt. Die Aktiven im Alter von 5 - 40 Jahren starteten 199 mal. Ausgezeichnet wurden Heike Terhalle, Stefanie Heckenkamp, Martina Schulte, Mathias Haak, Marius Otto, Marcus Nientied.



Am 17.12.1983 war Jugendtag.

1. Vorsitzender: Andreas Nölle
2. Vorsitzende: Martina Schulte
Jugendvertreterin: Silke Speckenmeier
Jugendvertreter: Joachim Schulte
Beisitzer Leistungsgruppe: Guido Münzberg
Beisitzer Kraftraining: Marcus Nientied
Beisitzerin Sonstiges: Ursula Dirks

Am 18.12.1983 fand im Jugendheim St. Norbert eine Weihnachstfeier für die Mitglieder statt, zu der auch der Nikolaus kam.

Am 13.01.1984 wurden die Besten des Vereins geehrt.

zurück

Udo Schürmann, Marius Otto, Georg Heckenkamp und Dirk Gente bildeten die legendäre Staffel, die auf dem 3. Iserlohner Staffeltag am 22.01.1984 die 4 x 50 m Freistil-Staffel gewann. Dies war der erste Nur-Staffel-Wettkampf an dem der SCC teilnahm.


Auf der Jahreshauptversammlung am 24.03.1984 wurde Wilfried Wagner zum Jugendwart gewählt. Seit 1984 wird auch die Volleyballabteilung geführt.

Der Vereinsausflug am 17.06.1984 führte zum Panoramapark im Sauerland.

Das 4. Altlüner Jugend-Schwimmfest fand am 16.09.1984 statt. Sieben Vereine brachten es auf 362 Einzel- und 16 Staffelstarts.

Die Vereinsmeisterschaften wurden am 24.10/31.10.1984 ausgetragen. Es gab 200 Starts. Die Ehrung fand am 04.11.1984 im Gasthaus Bössing statt. Geehrt wurden Udo Schürmann, Christine Schulz, Sandra Laakmann und Christian Kowalski. Für Trainingsfleiß bekamen Guido Münzberg und Katrin Reineke Pokale.

Am 09.12.1984 wurde die Weihnachstfeier veranstaltet.

zurück

Zur Jahreshauptversammlung am 26.01.1985 wurden zwölf Mitglieder für 10-jährige ununterbrochene zahlende Mitgliedschaft geehrt. Es erschienen 21 stimmberechtigte Mitglieder.

1. Vorsitzender: Clemens Drees
2. Vorsitzender: Wolfram Nölle
Kassenwart: Ulrich Mos
Schriftführerin und
Pressewartin: Regina Kutsch
Sportwart: Karl Borgschulze

1. Schwimmwart: Andreas Mende
2. Schwimmwart: Joachim Schulte
3. Schwimmwart: Ralf Grundner
Turnwart: Wolfgang Desens
Kassenprüfer: Elisabeth Haak, Wolfgang Desens

Am 27.02.1985 fand im Rahmen der Aktionswoche „Treffpunkt Bad“ ein buntes Training statt: Luftmatratzen-Rennen und Paddeln in langen Bundeswehr-Unterhosen war angesagt.


Die erste Radtour 1985 wurde am 01.06.1985 veranstaltet. 25 km ging es rund um Lünen.

Der Vereinsausflug für die jüngeren Jahrgänge 6 - 10 Jahre wurde vom 06.09 bis 09.09.1985 zum Möhnesee mit Spaziergang, Filmabend, Seeerkundung und Lagerolympiade durchgeführt. Die Älteren fuhren vom 20.09. bis 22.09.1985 in die Jugendherberge nach Wilhelmshaven mit Besuch des Hallenbads und Würstchen grillen.

Die Vereinsmeisterschaften wurden am 16.10. und 23.10.1985 veranstaltet. Es waren 234 Starts. Erst-mals wurden an die Sieger Medaillen verteilt. Die Stadtmeisterschaften 1985 richtete der SCC am 08.12.1985 mit 270 Meldungen aus.

Die Weihnachtsfeier wurde am 15.12.1985 wieder in der Gaststätte Aschoff in Cappenberg durchgeführt. Nach der Wanderung und einer kleine Stärkung, wurden für die Erfolge des zu Ende gegangenen Jahres Sandra Laakmann, Nicole Janze, Katrin Reineke, Markus Neve, Sascha Drees und Mathias Otto geehrt. Der Nikolaus brachte den 200 anwesenden Personen Geschenke.

Nach dem großen Erfolg bei der Aktionswoche „Treffpunkt Bad“ Anfang des Jahres gab es am 18.12.1985 wieder „Jubel, Trubel und Unterhaltung“ statt Training im Hallenbad.

Auf der Jugendversammlung am 22.12.1985 wurde Ralf Grundner zum Jugendausschuss-vorsitzenden gewählt. Er löste Andreas Nölle ab. Seine Stellvertreterin wurde Carola Otto. Jugendvertreter: Guido Münzberg und Antje Drees. Beisitzer: Ursula Dirks, Markus Ewelt und Andreas Nölle.


zurück

Auf der Vorstandssitzung am 24.06.1986 wurde beschlossen, dass der Verein zum Westdeutschen Volleyballverband angemeldet wird. Die seit 1984 unter dem Namen des SCC spielenden Volleyballer wurden zudem mit zwei Mannschaften in die Hobbyliga Dortmund aufgenommen.

Am 04.07.1986 startete der SCC für drei Tage bis zum 06.07.1986 zur Jugendherberge Finnen-trop ins Sauerland. Höhepunkt war der Besuch von Winnetou II bei den Karl-May-Festspielen in Elspe mit Pierre Brice.


Die Vereinsmeisterschaften veranstaltete der SCC am 01.10. und 04.10.1986. Es waren wieder über 200 Starts.



Das 6. Altlüner Jugendschwimmfest brachte es am 12.10.1986 auf 450 Einzel- und 15 Staffelstarts von neun Vereinen.

1. TUS Westfalia Wethmar
2. VFL Kemminghausen
3. Castrop Rauxel
5. SC Cappenberger See

Der Jahresabschluss 1986 wurde am 14.12.1986 bei Aschoff in Cappenberg gefeiert. Nach Kaffee und Kuchen gab es Ehrungen für Lisa Dörr, Alexandra Mos, Sandra Laakmann, Stefan Schumann, Markus Neve und Jörg Reineke. Es nahmen 160 Personen teil.


Die Stadtmeisterschaften am 29.12 und 30.12.1986 brachten dem SCC erstmals den 3. Platz bei den Jugendlichen hinter dem TUS Westfalia Wethmar, SV Lünen 08 und vor SV Brambauer und den 4. Platz in der Altersklassenwertung, (Senioren).

zurück

Die Jahreshauptversammlung am 24.01.1987 bescherte dem Verein einen neuen Vorstand. Es waren 22 stimmberechtigte Mitglieder anwesend.

1. Vorsitzender: Clemens Drees
2. Vorsitzender: Karl Borgschulze
Kassierer: Hans-Ulrich Mos
Schriftführer: Andreas Mende
Sportwart: Joachim Schulte
Schwimmwart: Andreas Mende
Turnwart: Wolfgang Desens
Turnwartin: Irmtraud Hußlein
Volleyballwart: Dirk Slodovy
Volleyballwartin: Gudrun Sieding
Pressewart: Andreas Sehrbrock
Kassenprüfer: Theo Möllmann
Dirk Grundner

Auf dieser Jahreshauptversammlung erschien zum ersten Mal die Vereinszeitung „Wild am Mittwoch“.


Das 7. Altlüner Jugendschwimmfest am 15.03.1987 zeigte einmal mehr, dass der SCC Wettkämpfe organisieren kann. Den erstmals ausgesetzten Wanderpokal sicherte sich der SV Lünen vor dem Gastgeber und dem PSV Bork. Durch die gute Organisation stand das Protokoll nach 10 Staffeln und 320 Einzelstarts schon um 16:30 Uhr.

Nach langer Pause veranstaltete der SCC am 27.06.1987 wieder ein Sommerfest. Ort der Veranstaltung war der Hof Borgschulze in Altlünen. Spiele für Erwachsene und Kinder wurden organisiert, die Erstplatzieren bekamen Preise. Beginn war 15:00 Uhr und das Ende war um 24:00 Uhr noch nicht in Sicht.



Die 8. Lüner Sprints am 12.07.1987 verband der Jugendausschuss mit einer Radtour zum Freibad Gahmen am Tag vor dem Wettkampf. Nach der Radtour wurde gegrillt und in Zelten übernachtet.

Die Vereinsjugendfahrt führte vom 04.bis zum 06.09.1987 in die Jugendherberge Oldenburg. Dadurch, dass die Jugendfahrt erstmals als Trainingslager angekündigt wurde, war der Zulauf anfangs nicht so groß. Statt Training stand eine Schnitzeljagd auf dem Samstagsprogramm. Am Sonntag war Training angesagt, jedoch nicht in der Ostsee, die war viel zu kalt, sondern im Hallenbad.



Die Vereinsmeisterschaften am 03.10.1987 brachten es wieder auf 233 Starts. Geehrt wurden am vorletzten Trainingstag 1987 Alexandra Mos, Mathias Krämer, Anja Martin, Markus Neve, Beate Krämer und Martin Mecklenbrauck.


Auf den Stadtmeisterschaften am 28.11. und 29.11.1987 belegte der SCC bei den insgesamt 828 Starts den 3. Platz bei den Junioren nach TUS, SVL und vor SVB. In der Seniorenwertung lag der SCC auf Platz 4 nach SVL, TUS, SVB.